Ein Fantasy Online Browsergame, das erste Spiel in der bekannten Drakensang-Saga. Deine Hauptaufgabe wird es sein, die Menschheit zu bewahren vor der Anderswelt. Aus der Anderswelt gelangen finstere Wesen wieder in die Welt der Menschen, bringen Unheil und man wartet auf den rettenden Helden.

Ein Online-Game mit fantastischer 3D-Grafik, mit super Effekten, mit unzähligen Quests und der Reise durch eine epische Story. Du nimmst die Rolle als Drachenkrieger oder als Zirkelmagier ein. Die Bilder wirken realistisch, Du kannst je nach Computerleistung auch Einzelheiten ganz detailiert einstellen, Beispiel Schatten-Effekte oder fließendes Wasser. Wer auf einem älteren Computer unterwegs ist, stellt einfach die Details so weit zurück, dass ein flüssiges Spiel möglich ist.

www.bigpoint.com

Suchbegriffe: drakensang online, drackensang online, drankensang online, drakensangonline, drackensangonline, drankensangonline, drakensang bigpoint, drake, drs, dragonsang, drache, drake

Diese kostenlose Online-Game gehört zu den ältesten und bekanntesten Browserspielen in Deutschland. Der Spieler baut in einer riesigen Welt sein Imperium auf. Supertolles online-game, kostenlos und es fordert Köpfchen!

Du befindest Dich zeitlich im Mittelalter, in einem Fantasyreich mit Orks, Zergen, Hobbits, Elben und anderen Wesen. Deine Aufgabe ist es, mit einer kleinen Stadt zu starten und diese zu einem Imperium zu vergrößern. Wie bei den meisten strategischen Spielen braucht man ein Gefühl dafür, wie und wann man etwas tut. Es hängt alles irgendwie zusammen. Beispiel: je mehr Rohstoffe Du abbaust, um so reicher wird die Stadt. Die Erträge kannst Du investieren, die Einwohnerzahl erhöhen, eine Armee gründen. Mit einem großen Heer kannst Du dann losziehen und Nachbardörfer erobern, so dass Dein Reich immer größer und größer wird.

Bei vielen anderen Spielen ist eigentlich jetzt die Handlung zu Ende. Nich bei Kampf um Mittelerde, denn hier kannst Du jetzt andere Spieler treffen, nette und weniger nette LeuteKampf-um-Mittelerde. Du kannst Dich mit anderen zusammentun, musst aber keine Allianzen eingehen. Überlege selber, ob Du dem nächsten Angriff selber standhalten kannst oder ob Du Hilfe benötigst. Es gibt verschiedene Regeln zu Bündnissen, an die Du Dich halten musst. Das gute ist, dass das Spiel am Anfang leicht startet und erst mit der Zeit schwieriger wird, so kann man gut üben und bekommt so ein Gefühl dafür, was man genau zu tun hat. Es gibt um die 25.000 andere Spieler, da ist die Auswahl an Bündnispartnern groß genug und sicher auch für Dich jemand dabei!

Dark Orbit bietet als kostenloses Online-Spiel eine wunderschöne Grafik, wirklich gute Musik, viele Sternenkarten und Entdeckungsmöglichkeiten. Wenn man Spaß hat an Raumschiffen und an Weltall-Design mit guter Hintergrundmusik, dann ist Dark Orbit eigentlich eins der besten Spiele für deine Interessen.

Außerdem gibt es in diesem Multiplayer-Online-Game richtig viel andere Mitspieler, was Freundschaften und gemeinsam geplante Aktionen möglich macht. Die Bedienung ist echt einfach, so dass du schnell Erfolg hast. Du kannst immer frei wählen, ob du eher sammeln möchtest oder ob du dich ins Kampfgetümmel der Raumschiffe stürzen möchtest. Dark Orbit bietet für jeden etwas zu entdecken, egal ob Anfänger oder langjähriger Spieler. Auch die Weltraumschlachten haben unterschiedliche Niveaus, also auch erfahrene Piloten kommen da auf ihre Kosten. In Dark Orbit sind Leute zum Teil sogar jahrelang dabei.

Die Geschichte

Die Geschichte von Dark Orbit handelt davon, dass die Erde zerstört und ein neuer Lebensraum für die überlebende Menschheit gefunden wurde. Im neuen Lebensraum müssen Rohstoffe gefunden werden, worauf es aber auch andere Kulturen von Mars und Venus abgesehen haben. Das geht nicht ohne Kämpfe zwischen den Raumschiffen, jeder möchte die Vormachtstellung erringen. Die Battles finden Schiff gegen Schiff statt oder ganze Schiffsschwärme ziehen los, um andere Schiffsschwärme zu bekämpfen.

Was kann man alles machen

 

Spielespaß ist aber nicht nur für Kämpfertypen garantiert, sondern auch für die einfachen Sammler. Man kann also auch einfach herumfliegen und die Bonusboxen und Rohstoffe einsammeln, die in den unendlichen Weiten des Weltalls schweben. Bei diesem „Ausblick“ hat man das Gefühl, wirklich im Universum unterwegs zu sein.

Die Grafiken sind bombastisch, und trotzdem funktioniert das Spiel ohne Ruckeln. Zum Hauptbildschirm wird zusätzlich ein kleiner Bildschirm eingeblendet, der für die Orientierung wichtig ist. Sonst verliert man sich in den Weiten des Alls und findet nicht mehr zu seiner Basisstation zurück. Die Basis ist gleichzeitig Kommandozentrale und Lagerplatz zum Abladen der gesammelten Schätze, hier kann das Raumschiff ausgebaut oder ein neues gegen Credits/Uridium eingetauscht werden. Credits und Uridium sind die zwei Währungen, ist als das Spielgeld, das man zum Beispiel für den Verkauf der gesammelten Rohstoffe erhält.

Wie ist der Spielverlauf

Es empfiehlt sich, am Anfang möglichst schnell möglichst viele Rohstoffe zu sammeln. Denn dann kann man schnell schon ein besseres Raumschiff besorgen.

Wer sich mit dem kleinsten Starterschiff gleich in die größten Schlachten wagt, hat allerdings wenig Chancen. Erst einmal sollte man sein Schiff aufrüsten, harmlose Aliens abschießen und auch Ehrenpunkte durch diese Abschüsse sammeln. Nach und nach kannst du Dein Schiff im Hangar dann verbessern.

Während deines Flugs kannst du mitlesen oder mithören, was deine Firmenkollegen so unternehmen. Hier findest du auch erste Freund-Schiffe, bekommst ein Gefühl dafür, wer zu wem gehört und kannst dich selber auch mit anderen zusammenschließen. Zusammen ist es oft leichter, außerdem macht es meistens mehr Spaß als alleine zu Fliegen.

Für erfahrene Piloten wird es dann nach und nach auch schwieriger. Auf der ersten Sternenkarte wird man so gut wie gar nicht angegriffen, auf der nächsten Sternenkarte sieht das schon anders aus. Ist aber kein Problem, weil man nun schon etwas Erfahrung sammeln konnte und vielleicht sogar schon einen Freund hat, der mitkommt und bei der Verteidigung hilft. Nach und nach erkundet man durch einen Flug durch ein Gate (Tor) andere Sternenkarten (maps), lernt die unterschiedlichen Möglichkeiten und Gefahren der verschiedenen maps kennen und arbeitet sich durch Sammeln von Rohstoffen und Abschießen von Alienraumschiffen immer weiter nach oben. Dieses Leveln gibt dir immer mehr Möglichkeiten. In den unteren Level kannst du noch nicht alle Raumschiffe kaufen, du kannst auch noch nicht auf alle maps fliegen. Diese freie Auswahl muss sich jeder erst als guter Pilot verdienen! Das ist auch gut so, denn wenn du selber einmal auf schwierigeren maps unterwegs bist, dann findest du dort immer andere Piloten, die ihr Schiff im Griff haben. Dort ist ein Anfänger einfach keine Hilfe. Als Anfänger solltest du auch nicht gleich in die Battlemap fliegen können, denn dort geht es richtig rund. Wer dort bestehen möchte, der braucht Erfahrung. Schnell fliegen und trotzdem vorsichtig sein ist hier die Devise.

Big Point bietet in Dark Orbit auch die Möglichkeit, mit echtem Geld Raumschiffe, Credits oder andere Vorteile zu kaufen. Diese Angebote muss man aber nicht annehmen, es gibt keinerlei Verpflichtung!

Wie startest Du

 

Der Start ist ganz einfach.

1. Du meldest Dich einfach bei Big Point an, überleg` Dir einen Namen für das Einloggen und ein Passwort. Der Name, mit dem Du Dich einloggst ist gleichzeitig auch der Name, den dann Dein Schiff trägt. Es sollte also kein „Blödelname“ sein, wenn Du im Spiel ernst genommen werden willst. www.bigpoint.com

Tipp: den Namen und das Passwort aufschreiben. Es ist total ärgerlich, wenn man sich hochgelevelt hat, eine zeitlang nicht spielen kann und seine Daten vergessen hat!2. Dann steht die Auswahl des Servers an. Die Server sind nach Ländern eingeteilt. Auf einem deutschen Server wird im Chat deutsch gesprochen, andere sind also nicht so interessant. Einen Server kann man später auch `mal wechseln, diese Wahl ist also nicht für immer und ewig fix.

2. Jetzt erscheint der erste Bildschirm: suche Dir eine Firma aus. Wähle zwischen der Mars Mining Operation „MMS“, Earth Industry Corp. „EIC“ und der Venus Ressource unlimited „VRU“. Die Auswahl entscheidet nur, von welcher map aus du beim Einloggen immer startest. Map ist eine Landkarte bzw. in diesem Fall eine Sternenkarte.

3. Nun öffnet sich der Spielebildschirm. Das kann etwas dauern, weil der Computer erst eine Verbindung aufbauen und Daten laden muss. Das Tutorial (Übungsprogramm) kann man kurz durchspielen, wenn man die wichtigsten Sachen gesehen haben will. Ansonsten erklärt sich das Spiel eigentlich von selber oder man schaut einfach den anderen Spielern zu. Wer schon ein ähnliches online game gespielt hat, weiß eigentlich sofort, um was es geht.

4. Wer einmal angemeldet ist, der bekommt künftig immer einen Daily-Login-Bonus, einfach eine Belohnung dafür, dass man wieder „on“ ist. Big Point möchte, dass die Leute möglichst oft spielen, das garantiert viele interessante Mitspieler, Chats und Aktion. Der Bonus besteht aus Credits, Raketen und Extra-Energie.

5. Achte immer darauf, dass du nicht Schiffe deiner eigenen Firma abschießt! Das bringt nämlich negative Punkte und verlangsamt oder verhindert das Leveln. Bei Schiffen der eignene Firma ist die Schrift des Namens blau, alle anderen haben einen roten Namen.

Tipp: erhöhe bei Dark Orbit als erstes deine Geschwindigkeit durch Tausch von Uridium/Credits gegen Speed-Generatoren. Mehr speed ist gut, damit du schneller wegfliegen kannst. Ein guter Rat für alle, die sich nicht gleich mit den ganz Großen anlegen sollten! Das langsamste Schiff ist der Bigboy, eins der schnellsten Schiffe ist die Vengeance, immer ohne Nachrüsten in der Grundversion. Natürlich kannst du deinen Bigboy durch Speed-Generatoren schneller machen, aber eine Vengeance ist als nächste Schiffsgröße ganz gut und kann etwas aufgerüstet auch in den schwierigeren maps bestehen.


Dark Orbit Schiffstypen

Dark Orbit – schnell Uridium bekommen

 

Suchbegriffe/Tags: dark orbit, darkorbit, dakorbit, dak orbit, dag obit, darg orbit, darkobit, dagobit, dark, dark obit, dargorbid, dark orb, darkor, dag orbit, darkorbir, darkobrit

Der Bigboy Battlecruiser ist das ultimative Schiff bei Dark Orbit. Wer das Spiel kennt, der weiß, dass damit nur die allerbesten Spieler in den Karten unterwegs sind. Und man sollte sich sehr genau überlegen, auf was man sich im Kampf einlässt. Eigentlich sollte man sich dem Bigboy nur stellen, wenn man selber Bigboy-Fighter ist. Der Bigboy hat

  • 7 Slots für Waffen
  • 15 Slots für Generatoren
  • 3 Slots für Extras
  • 900 Raketen
  • 128.000 Hitpoints

Schnell ist dieser Battlecruiser allerdings nicht, muss er auch nicht, weil meistens die anderen sowieso davonfliegen. Er ist extra für die ultimativen Battles gebaut! Wenn Du einen Bigboy im Team hast, dann verbünde Dich und starte gemeinsam, denn dann hast Du auch mit kleineren Schiffen eine Chance. Das einzige Schiff, das es noch mit dem Battlecruiser aufnehmen kann, ist die Vengeance. Nur gegen die Goliaths sollte ein Bigboy nicht alleine losziehen.

 

War das schon immer Dein Traum?

Als Pirat und Seeräuber die Weltmeere unsicher machen, unbekannte Inseln zu entdecken, zu erobern, die Mannschaft an die Kanonen zu schicken und der gefürchtetste Pirat zu werden? Kennst Du Fluch der Karibik, möchtest Du so genial sein wie Jack? Das wäre doch etwas, oder?

Der Spielverlauf

Du kaufst Munition, verbündest Dich und kämpfst in einer großen Flotte. Aber Vorsicht, Meeresungeheuer warten auf Eure Schiffe! Mit dem kostenlosen Browsergame Seafight bist Du Pirat, Du gehst auf die Reise, befährst die Weltmeere und Du koordinierst Angriffe!

Und wenn Du möchtest, dann kämpfst Du in echten Online-Games sogar Echtzeit mit anderen Piraten um die Vorherrschaft auf den Meeren. Alles, was in Seafight passiert, ist Echtzeit. Das macht richtig Spaß!

Spiele online kostenlos Seafigt, tauche ein in die Piratenwelt. Zeige Deine Piratenqualitäten! Du kannst Deine Schiffe in Echtzeit steuern.

Was gibt es in Seafight?

1. Richtig viele Seekarten, mit verschiedenen Themen natürlich, die Weltmeere sind riesig und Du befährst die Tropen genauso wie die vereisten Regionen
2. Du wählst aus vielen Schiffsmodellen Dein Traumschiff, mit Waffen, Piraten, Helfern und vielen anderen Sachen an Bord
3. Viele NPCs (Not-playable-caracters, also computergesteuerte Teile) und eine riesige Gemeinschaft echter anderer Spieler stehen Dir zur Auswahl
4. BigPoint hat das Spiel vollgepackt mit vielen Spielleveln, mit Aufgaben und Missionen, die Du erfüllen kannst
5. Die Grafik ist einfach super!

Wie startest Du

Nach der Anmeldung wählst Du einen Avatar, also Deine Spielfigur aus. Dann hat man eine Heimat-Werft, in der man sich sein Schiff vorbereitet. Ohne gute Vorbereitung sticht kein guter Pirat in See. Bei „mein Schiff“ und „Reparieren“ kann man sein Schiff erst einmal seetüchtig aufrüsten. Bei BigPoint kann man immer auch mit echtem Geld kaufen, das Seafight Gold, das muss man aber nicht machen. Bei „Einkaufen“ findet der echte Seeräuber alles, was er braucht. Kaufe mit dem, was Du im Spiel erkämpft hast. Rüste Dein Schiff richtig hoch mit genug Kanonen und natürlich auch Kanonenfutter. Hast Du genug Kugeln an Bord? Dann geht es los, `raus auf`s Meer, die nächste Herausforderung wartet schon, wenn Du Dich gleich ins Abenteuer stürzen willst.

Die Community

Seafight bietet Dir die Möglichkeit, Dich mit ´zig anderen Piraten zu verbünden. Da sind richtig gute Leute dabei. Das muss man aber nicht tun, man kann Seafight genauso gut auch alleine spielen, das bleibt völlig Dir überlassen.
Immerhin hat man die Wahl unter vielen Millionen (!) anderen Piraten in diesem Browserspiel. Es sind so viele geworden, weil Seafight als kostenloses online-game einfach toll ist. Nur wenige Spiele haben so viele Mitglieder, eigentlich ist es das einzige Piratenspiel mit einer so großen Gemeinschaft.
Es gibt andere Spiele wie DarkOrbit oder Farmerama, wo ebenfalls viele Spieler dabei sind. DarkOrbit ist ein Weltraumspiel und Farmerama eine Bauerhof-Simulation. Und: beide Spiele sind auch von BigPoint, wie Seafight.

Tipp: beweg` die Maus über das Bild hier und Du siehst, dass BigPoint sogar seine Banner super macht:

Was macht Seafight so super?

1. Die bestens animierte Darstellung dieses Actionspiels ist einmalig.
2. Eine große Community garantiert, dass man nie alleine spielen muss. Genauso gut kann man aber auch alleine spielen, wenn einem gerade nicht nach Gesellschaft ist.
3. Ein Forum hilft, wenn Fragen auftauchen. Man muss nicht selber lange herumbasteln oder ausprobieren. Und das ist wichtig für den Spielspaß!
4. Die Auswahl bei der Ausstattung ist enorm. Und man sollte ein bisschen Überlegen, wie man sein Geld investiert. Die Munition ist unterschiedlich und verursacht in den Schlachten auch unterschiedlich Schaden beim Gegner. Geschossen wird mit allem, was es bei echten Piraten auch gab: Kettenkugeln zum Beispiel wurden eingesetzt, um den gegnerischen Mast zum Einsturz zu bringen.

 

5. Dieses kostenlose Browsergame steckt voller Überraschungen. BigPoint lässt sich immer wieder Neues einfallen. Auf den Weltmeeren tummeln sich nicht nur andere Piraten, Gegner oder Verbündete. Man kämpft auch gegen Seeungeheuer, auf allen Seekarten tauchen Eisdrachen oder Riesentintenfische (Oktopus) auf. BigPoint hat aber dafür gesorgt, dass man diese zusätzliche Animation auch ausschalten kann, dafür gibt es bei den Seekarten eine Option.

 

Suchkriterien: seafight, sea fight, see fight, sea fihgt,seatight, sae fight, seafait, seafigt, sefahit, ssfigt, seefeight, seefaight, seefight, pirat, seeräuber, seereuber, sifait, sifaid